Zivilstandsereignisse Schweiz

Allgemeines

Icon quer für Zivilstandswesen

Die Personendaten einer Person dienen der persönlichen Identifikation sowie dem Nachweis der Zugehörigkeit zu einer Rechtsgemeinschaft.

Zuständigkeit

Die Zivilstandsämter sind in Zivilstandskreise unterteilt. Jeder Kreis umfasst eine oder mehrere Gemeinden. Die Zivilstandsämter unterliegen der direkten Aufsicht der Aufsichtsbehörde ihres Kantons.

Im Kanton Zürich gibt es 24 Zivilstandskreise.

Eine Person mit Schweizer Bürgerrecht, welche eine Urkunde zum Nachweis eines in der Schweiz eingetretenen Zivilstandsereignisses benötigt, wendet sich an das Zivilstandsamt, welches das Ereignis beurkundet hat.

Zivilstandsereignisse sind zum Beispiel:

  • Geburt
  • Vaterschaftsanerkennung
  • Feststellung und Auflösung des Kindesverhältnisses
  • Eheschliessung
  • Ehescheidung
  • Eingetragene Partnerschaft
  • Auflösung der Partnerschaft
  • Namensänderung
  • Verschollenenerklärung
  • Todesfall

Das schweizerische Recht kennt folgende Zivilstände

  • ledig
  • verheiratet
  • geschieden
  • verwitwet
  • unverheiratet
  • in eingetragener Partnerschaft
  • aufgelöste Partnerschaft: (gerichtlich aufgelöste Partnerschaft; durch Tod aufgelöste Partnerschaft; durch Verschollenerklärung aufgelöste Partnerschaft)

Urkunden über den Personenstand und den Familienstand

Urkunden wie zum Beispiel:

  • Personenstandsausweis
  • Familienausweis
  • Partnerschaftsausweis
  • Ausweis über den registrierten Familienstand

werden durch das Zivilstandsamt am Heimatort erstellt.

Besitzt die betroffene Person das Schweizer Bürgerrecht nicht, obliegt die Zuständigkeit für die Bekanntgabe der Daten über den Personenstand und den Familienstand dem Zivilstandsamt am Wohnsitz oder am Ereignisort.

Die Kindesanerkennung bei Wohnsitz in der Schweiz kann auf jedem Zivilstandsamt erfolgen.

Für die Durchführung des Vorbereitungsverfahrens zur Eheschliessung oder des Vorverfahrens zur eingetragenen Partnerschaft ist das Zivilstandsamt am schweizerischen Wohnsitz eines der Verlobten oder eines der Partner zuständig.

Wohnen beide Verlobte im Ausland, so ist das Gesuch beim Zivilstandsamt, das die Trauung durchführen soll, einzureichen. Das Gesuch kann durch Vermittlung der zuständigen Vertretung der Schweiz im Ausland gestellt werden. Dasselbe gilt für die Eintragung einer Partnerschaft, wobei mindestens einer der im Ausland wohnhaften Partner das Schweizer Bürgerrecht besitzen muss.