Rechnungsformulare

Die von der Direktion der Justiz und des Innern erlassenen Weisungen und Formulare sind verbindlich, soweit sie nicht als Muster oder Praxishilfe bezeichnet sind. Eigene Formulare sind zulässig, soweit sie den Vorschriften entsprechen.

Gemäss § 13 des Kreisschreibens über den Gemeindehaushalt finden Sie hier die verbindlichen Voranschlags- und Rechnungsformulare:

Hier finden Sie die Testatvorlage des Gemeindeamtes, die für die Prüfung der Jahresrechnungen 2011 zu verwenden ist.

Die finanztechnische Prüfung der öffentlich-rechtlichen Organisationen (Politische und Schulgemeinden, Zweckverbände und Anstalten) erfolgt nach § 34 lit. a der VGH (LS 133.1) „gemäss den allgemein anerkannten Revisionsgrundsätzen“. Neben den allgemeinen haushaltsrechtlichen Grundlagen (Verfassung, Gemeindegesetz, Verordnung über den Gemeindehaushalt, Kreisschreiben über den Gemeindehaushalt, bzw. die Haushaltkontrolle) gelten für die Revision der Jahresrechnungen auch das Schweizer Handbuch der Wirtschaftsprüfung (HWP) und die Schweizer Prüfungsstandards (PS 2010), soweit sie sinnvoll auf die entsprechenden öffentlich-rechtlichen Haushalte anwendbar sind.

Die Anforderung an die Berichterstattung verlangt von der finanztechnischen Prüfungsleitung neben dem umfassenden Bericht zu Handen der Vorsteherschaft der Jahresrechnung nach § 34 f. Absatz 2 der VGH (LS 133.1) einen Kurzbericht zu den Ergebnissen der finanztechnischen Prüfung zu Handen der RPK. Der Kurzbericht wird zudem als Bestandteil der Jahresrechnung veröffentlicht.