Gebühren

Sie haben für die Erteilung des Gemeinde- und des Kantonsbürgerrechts je eine separate Gebühr zu bezahlen.
Zusätzlich erheben die Bundesbehörden eine Gebühr für die eidgenössische Einbürgerungsbewilligung.
Es dürfen höchstens Gebühren erhoben werden, welche die Verfahrenskosten decken.

Kantonsgebühren

gemäss Ansätzen der kantonalen Bürgerrechtsverordnung

Bewerberinnen und Bewerber unter 25 Jahren bezahlen Fr. 250.-- pro Person
Bewerberinnen und Bewerber über 25 Jahren bezahlen Fr. 500.-- pro Person
Für mit eingebürgerte Kinder werden keine Gebühren erhoben.

Bundesgebühren

Zurzeit Fr. 50.- bis Fr. 150.-
Diese werden gegen Schluss Ihres Einbürgerungsverfahrens per Nachnahme erhoben.