Erleichterte Einbürgerungen

FAQ - häufig gestelle Fragen

Wann kann ich mich erleichtert einbürgern lassen?

Bei Ehe mit einem
Schweizer/einer Schweizerin:

Wenn Sie seit mindestens drei Jahren mit einer Schweizerin oder einem Schweizer verheiratet sind (er/sie muss bereits vor der Heirat das Schweizer Bürgerrecht besitzen), können Sie sich erleichtert einbürgern lassen.

Dafür müssen Sie insgesamt fünf Jahre in der Schweiz gewohnt haben und mindestens ein Jahr vor Gesuchseinreichung. Zudem wird verlangt, dass Sie in die schweizerischen Verhältnisse eingegliedert sind, die Rechtsordnung beachten und die innere und äussere Sicherheit der Schweiz nicht gefährden.

Bei einem schweizerischen Eltern- oder Grosselternteil:
Falls ein Elternteil eingebürgert wurde, können Sie sich unter bestimmten Voraussetzungen erleichtert einbürgern lassen.
Dasselbe gilt auch, wenn ein Grosselternteil das Schweizer Bürgerrecht besitzt oder besessen hat.

Wo bekomme ich ein Gesuchsformular?

Bei Wohnsitz in der Schweiz erhalten Sie das
Gesuchsformular bei Ihrer Wohngemeinde.
Wenn Sie im Ausland wohnen, wenden Sie sich an die zuständige Schweizer Botschaft an Ihrem Wohnsitz.

Wo muss ich das Gesuch einreichen?

Nachdem Sie das Gesuch vollständig ausgefüllt und unterzeichnet haben sowie alle Beilagen zusammen haben, senden Sie die Unterlagen an:

Staatssekretariat für Migration SEM
Sektion Bürgerrecht
Quellenweg 6
3003 Bern-Wabern

Wenn Sie im Ausland wohnen, reichen Sie das Gesuch bei der zuständigen Schweizer Botschaft an Ihrem Wohnsitz ein.

Wie lange dauert das Einbürgerungsverfahren?

Das Einbürgerungsverfahren dauert ungefähr 1 bis 2
Jahre.

Was für Referenzpersonen muss ich auf dem Gesuchsformular angeben?

Sie müssen mindestens drei Adressen von Personen in
Ihrem Umfeld angeben. Dazu eignen sich beispielsweise Nachbarn, Freunde, Arbeitskollegen oder Arbeitgeber. Bitte beachten Sie, dass alle Referenzpersonen das Schweizer Bürgerrecht besitzen müssen.

Wo erhalte ich die Einbürgerungsbewilligung von der Einbürgerung meines Ehepartners?

Wir empfehlen Ihnen, beim Zivilstandsamt Ihres Heimatortes einen "Bürgerrechtsnachweis für Schweizer Staatsangehörige" zu bestellen. Diesen können Sie anstelle der Einbürgerungsverfügung für die erleichterte Einbürgerung beim Staatssekretariat für Migration einreichen.

Falls Sie dennoch eine beglaubigte Kopie der Einbürgerungsverfügung bestellen möchten, machen Sie eine schriftliche Anfrage an:

Gemeindeamt,
Abteilung Einbürgerungen, Wilhelmstrasse 10, Postfach, 8090 Zürich oder einbuergerungen.gaz@ji.zh.ch

Mit folgenden Angaben:

  • vollständigen Namen zum Zeitpunkt der Einbürgerung
  • Geburtsdatum
  • Einbürgerungsgemeinde
  • Einbürgerungsjahr
  • aktuellen Namen und Zustelladresse

Die Kosten betragen CHF 30.00. Bitte beachten Sie, dass wir Ihr Dossier im Archiv bestellen müssen, was 2-3 Wochen in Anspruch nehmen kann.

Verliere ich bei einer Einbürgerung in der Schweiz mein bisheriges Bürgerrecht?

In der Schweiz gibt es keine Begrenzung der
Staatsangehörigkeiten. Wenn Sie wissen möchten, ob Sie ihr bisheriges Bürgerrecht verlieren, wenden Sie sich an die zuständige Botschaft Ihres Landes.